Presse
22. Dezember 2023

Die neon-Spaces

Spaces ist ein beliebtes Feature, das wir gemeinsam mit unserer Community entwickelt haben. Im Prinzip ist es ein intelligentes Sparkonto: Du kannst bis zu 10 Spaces anlegen und hast so deine Ziele im Blick – zum Beispiel für Ferien, Hobby oder Steuern. Für jeden Space kannst du ein konkretes Ziel definieren und dieses verfolgen. Und am Ende des Jahr erhältst du Zinsen auf das Guthaben in deinen Spaces.

Was sind Spaces?

Wo du Spaces findest und wie du einen erstellst

Wie du Geld in deinen Space verschiebst

Sparen und Ziele setzen

Wie du die Übersicht behältst

Zinsen

Steuererklärung

Spaces-FAQ

Erst einmal: Was sind überhaupt Spaces?

Vielleicht erinnerst du dich noch an eine Umfrage, die wir im Dezember 2021 an unsere neon-Community verschickt haben. Dabei brauchten wir Hilfe bei der Namensgebung eines Features, das ganz verschiedene Namen haben kann: Subaccounts, Sparkonti, Töpfe, oder eben: Spaces! Am Schluss haben wir uns für diesen Namen entschieden, weil er unser Produkt am besten beschreibt und auch noch supereinfach zu merken ist. Um nun aber noch auf die Frage im Titel zurückzukommen: Spaces sind eine Möglichkeit, das Geld auf deinem neon-Konto zu auf verschiedene Spartöpfe zu verteilen. Du musst nicht mehr alles Geld an einem Ort haben, sondern kannst Teile davon ganz einfach in deine Spaces verschieben und bekommst Zinsen..

Wo du Spaces findest und wie du einen erstellst

Du findest die Spaces in deiner neon-App im Tab «Start» oben rechts neben deinem Hauptkonto. Klicke auf «Spaces», um in deine Übersicht zu kommen. Damit du das Feature benutzen kannst, richten wir es dir zuerst ein. Das sollte etwa eine Minute dauern. Ist das geschafft, kannst du deinen ersten Space erstellen. Klicke dafür einfach auf «Spaces hinzufügen». Wähle eins der zehn Icons und gib ihm einen Namen.  Und schon ist dein erster Space erstellt!

Wie du Geld in deinen Space verschiebst

Wichtig: Du kannst nur zwischen Hauptkonto und Space Geld verschieben. Der Betrag, den du in deinen Space verschieben willst, muss also zuerst auf deinem Hauptkonto vorhanden sein.
Öffne deinen Space und klicke auf «Einzahlen». Gib den gewünschten Betrag ein und bestätige. Das Geld wird nun deinem Hauptkonto abgezogen und deinem Space hinzugefügt.

Umgekehrt geht das natürlich genauso einfach: Klicke auf «Abheben», um Geld von deinem Space zurück zum Hauptkonto zu verschieben. Bei deinem Hauptkonto erscheint ein Transfer als ganz normale Transaktion, so wie du es von deinen anderen Zahlungen mit neon auch kennst. Eine Übersicht über die Bewegungen pro Space findest du ebenfalls in jedem einzelnen Space.

Für Abhebungen von deinen Spaces zu deinem Hauptkonto gilt ein kumuliertes Limit von 50'000 CHF pro Kalendermonat. Hier erfährst du mehr über die sogenannte Rückzugslimite.

Sparen und Ziele setzen

Mit einem konkreten Ziel kannst du dein Sparvorhaben verfolgen. Denn jeder Space bietet dir die Möglichkeit, ein Sparziel festzulegen. Wähle einen bestehenden Space und klicke oben rechts auf das Zahnrädchen, wähle «Ziel für Space setzen» und definiere einen Betrag. Du kannst das Ziel jederzeit löschen und wieder neu festlegen. Jetzt siehst du in der Übersicht, zu wie vielen Prozent du dein Ziel schon erreicht hast.

Wie du die Übersicht behältst

Bei «Start» siehst du immer den Kontostand deines Hauptkontos. Die einzelnen Kontostände der Spaces siehst du, wenn du diese öffnest. Dein Gesamtvermögen, – also das Geld von deinem Hauptkonto und allen Spaces zusammengerechnet – findest du in der Spaces-Übersicht.

Insgesamt sind wie gesagt bis zu 10 verschiedene Spaces möglich. Innerhalb eines Spaces kannst du mit einem Klick auf das Zahnrädchen den Space wieder schliessen, wenn du ihn nicht mehr benötigst. Hierfür muss der Saldo des Spaces 0 CHF betragen. Ist ein Space einmal geschlossen, kannst du das nicht wieder rückgängig machen, aber einen Neuen mit gleichem Namen eröffnen und ihn so wieder erschaffen.

Zinsen auf Guthaben in deinen Spaces

Auf das gesamte Guthaben in deine Spaces bekommst du Zinsen – wie bei einem Sparkonto. Auf das Guthaben auf deinem Hauptkonto bekommst du hingegen keine Zinsen. 

Seit dem 1. Juli 2023 werden dir 0.9% Zinsen pro Jahr auf die ersten 25'000 CHF in den Spaces ausgezahlt und 0.65% auf Guthaben über 25'000 CHF in den Spaces. Davor waren's 0.4% Zinsen vom 1. April – 30. Juni 2023, noch davor 0.15% Zinsen vom 1. Januar – 31. März 2023. 

Zur Berechnung der Zinsen: Der Zinssatz wird täglich am Ende des Tages auf dein spezifisches Guthaben in den Spaces angewendet. Wenn man diese täglichen Berechnungen alle zusammenzählt, ergibt das dann die gesamten Zinsen für 2023. Etwas abstrakter ausgedrückt wird der Zins also so berechnet: dein Kapital x Zinssatz pro Periode x die Anlagedauer.

Beispiel: Wie viel Zinsen bekommst du in zwei Tagen, wenn du auf Spaces 25'000 Franken hast und dafür 0.9% Zinsen erhälst? 
25'000 (Kapital) * 0,9% (Zinssatz) = CHF 225 p.a. / 360 = CHF 0,625/Tag = 2 Tage (Anlagedauer): CHF 1,25

Hier kannst du mehr über Zinsen nachlesen.

Wo du deine Zinsen in der App siehst

Damit du ganz einfach siehst, wie viele Zinsen du mit Spaces kassierst, erscheint in der App bei «Spaces» ab Januar 2024 eine neue Kachel. 

Verschiebst du das Geld aus dem Space «Zinsen» auf dein Hauptkonto, kannst du den Betrag für Zahlungen nutzen − zum Beispiel für Champagner-Nachschub. Oder du transferierst es via Hauptkonto auf einen anderen Space deiner Wahl und machst so einen weiteren Schritt bei deinen Sparzielen. Wenn du den Space «Zinsen» leerst, verschwindet die Kachel. 

Die Steuererklärung

Bis Ende Januar erhältst du die Steuerbescheinigung für die Spaces sowie das Hauptkonto. Die Dokumente für die Steuererklärung findest du so: Tippe rechts unten in der App auf «Profil» und dann auf «Kontoauszüge». Das PDF «Steuerbescheinigung Konto» beinhaltet den Steuerauszug für dein Hauptkonto und deine Spaces.

Wenn du neon invest nutzt, bekommst du gegen Ende Februar die Dokumente für das Hauptkonto, Spaces und deine Investitionen im eTax-Format – direkt in der App.

Auf der 1. Seite siehst du dein Hauptkonto und auch die IBAN dieses Kontos. Auf der 2. Seite ist der Steuernachweis für die Summe deiner Spaces. Dafür gibt es technisch ein separates Konto mit eigener IBAN, die du aber nicht direkt für Zahlungen verwenden solltest. In der Steuererklärung musst du beide Konten angeben.

Verrechnungssteuer: Der Bund erhebt Zinsen auf die Verrechnungssteuer und zwar direkt bei der Bank. Wenn du mehr als 200 Franken Zinsen hast, wird die Verrechnungssteuer von 35% abgezogen und auf dem Space «Zinsen» belastet. Das siehst du im Space «Zinsen» unter Verrechnungssteuer. Deklarierst du deine Bankkonten korrekt, erhältst du die Verrechnungssteuer zurück. In der Regel wird der Betrag von der Rechnung für die kantonalen Steuern abgezogen.

Du hast noch mehr Fragen zu Spaces? Schau dir unsere FAQ an.

Gib uns Feedback