FAQ

Häufig gestellte Fragen

Über neon Konto Identifikation Bargeld neon-Mastercard® Zahlungen Invest Spaces Versicherungen Profil Sicherheit Probleme
Öffne die App. Klicke auf den Reiter «Profil». Unter «Bankdetails» findest du alle relevanten Informationen.

Öffne deine neon-App und tippe auf den Reiter «Zahlungen». Tippe auf «Neue Zahlung» und wähle dort aus, ob du eine QR-Rechnung scannen oder hochladen oder ob du eine In- oder eine Auslandzahlung erfassen willst.


Gehe auf den Reiter «Zahlungen» und klicke auf «Neue Zahlung». Wähle dann je nach Bedarf entweder «QR-Rechnung scannen» oder «QR-Rechnung hochladen», um die QR-Rechnung zu bezahlen.


Ja. Du kannst in 40 Währungsräume überweisen, und das ohne Wechselkursaufschläge. Du wechselst immer zum Devisenmittelkurs. Damit bleibt nur eine kleine Gebühr: eine dynamische Gebühr unseres Partners Wise und 0.4% Convenience-Gebühr. Diese findest du jederzeit bei der Überweisung transparent ausgewiesen - sowohl vor als auch nach der Ausführung.

Wir benutzen den Mastercard-Referenzkurs. Angenommen, es ist Mittwoch und du zahlst im Ausland einen Kaffee und ein Gipfeli mit deiner neon-Karte, wird dir der Wechselkurs vom Dienstag verrechnet. Das heisst also: Der Fremdwährungskurs vom Vortag deiner Kartenzahlung wird angewandt. So weit so gut.

Jetzt wird’s etwas komplizierter: Mastercard ist ein internationales Unternehmen, deshalb spielen die unterschiedlichen Zeitzonen eine Rolle. Wenn du dir spätabends um 23 Uhr etwas selbstverständlich total Notwendiges aus einem ausländischen Onlineshop bestellst, kann aufgrund der Zeitverschiebung der Wechselkurs vom gleichen Tag angewandt werden. Wie gesagt: Der Grund dafür ist, dass Mastercard sich in ihrer Buchhaltung auf eine andere Zeitzone bezieht. In Kürze: Je nach Tageszeit wird dir also der Kurs des gleichen oder der des Vortages berechnet.


Sicher, mit der neon-Mastercard kannst du überall da online bezahlen, wo Mastercard akzeptiert wird. Dazu musst du nur deine Kartennummer, deinen Validierungscode (CVC) sowie das Verfallsdatum deiner Karte angeben. Frohes Shoppen!
Zukünftige Zahlungen sind Zahlungen, die du für ein zukünftiges Datum freigegeben hast. Das ist beispielsweise der Fall, wenn du das Ausführungsdatum für das Bezahlen einer Rechnung auf in drei Wochen setzst. Hast du einen Fehler entdeckt? Wische nach links, um eine zukünftige Zahlung zu löschen. Der verfügbare Kontostand gibt an, wie viel Geld dir aktuell für Kartenzahlungen zur Verfügung steht. Dieser Betrag ist typischerweise etwas tiefer als dein Kontostand, da er vorläufige Kartenbuchungen bereits berücksichtigt.

Ja. Lade sie zu neon ein und achte darauf, dass du und deine Freund:innen neon Zugang zu euren jeweiligen Telefonbüchern gewährt – so kannst du mit wenigen Klicks Geld überweisen. Übrigens: Überweisungen von neon-Konto zu neon-Konto werden jeweils sofort ausgeführt (Instant Payment). Oder du nutzt TWINT.




Öffne die App, jetzt siehst du deine zukünftigen Zahlungen. Tippe auf den Pfeil rechts, um die Box ganz zu öffnen und alle zukünftigen Zahlungen zu sehen. 

Übrigens: falls du einen Fehler entdeckst, kannst du jetzt einfach nach links wischen, um zukünftige Zahlungen zu löschen.


Zahlungen in der Schweiz sind kostenlos. In unsere 20 internationalen Währungsräume (inkl. EUR) zahlst du eine kleine Gebühr - ein Teil davon ist dynamisch von Wise berechnet, unsere Gebühr (sogenannte Convenience-Gebühr) ist 0.4%. Allerdings wechselst du bei jeder Überweisung zum Devisenmittelkurs - also ohne Wechselkursaufschlag - und kannst so bis zu 5% sparen. Mehr dazu hier.

Ja, kannst du!

Am einfachsten ist es, wenn du deine neon-Karte in der UBS TWINT-App hinzufügst. Einfach die App herunterladen, dich registrieren (ID bereithalten) und deine neon-Karte hinzufügen (sowohl die Kartennummer als auch die IBAN). Und schon kannst du lostwinten! Hast du die App bereits, kannst du deine neon-Karte unter «Einstellungen» und dann bei «Zahlungsmethoden verwalten» hinzufügen.

Alternativ kannst du auch TWINT Prepaid benutzen. Dazu einfach die TWINT Prepaid-App herunterladen und öffnen, auf «Registrieren» klicken, Foto vom Ausweis machen und Kontaktdaten eingeben. Im Menü «Guthaben aufladen», dann «Bankkonto» auswählen und Hypothekarbank Lenzburg auswählen. Dann machst du noch ein Foto von deiner neon-Karte und gibst deine IBAN ein. Die Bank verifiziert dich und nach 1-2 Arbeitstagen ist dein neon TWINT Prepaid aufgesetzt und du kannst Geld aufladen. TWINT Prepaid ist ein Prepaid Service, d.h. du musst dein TWINT erst aufladen, bevor du Geld verschicken kannst.


Die Firma gibt dir dazu ein Formular. Fülle es vollständig aus und schicke es an Hypothekarbank Lenzburg, Bahnhofstrasse 2, 5600 Lenzburg. Wir richten das dann für dich ein. Hast du Fragen zum Formular? Schicke uns einfach einen Scan oder ein Foto, dann versuchen wir, dir das zu beantworten.

Auf unseren Konten liegt eine tägliche Überweisungs-Limite von 50'000 CHF. Mit der Karte kannst du täglich maximal 2'000 CHF Bargeld abheben, 5'000 CHF online und 5'000 CHF im Geschäft ausgeben. Pro Monat sind es maximal 10'000 CHF. Falls du ausnahmsweise mehr brauchst, schreib uns und wir schauen es uns an.


Ja! Gehe zu «Profil» und dann «eBill», dort kannst du sie aufsetzen. Hast du eBill schon mit einem anderen Konto verknüpft? Kein Problem, du kannst dein existierendes eBill-Konto auch mit neon verknüpfen.


Es ist aus technischen Gründen noch nicht möglich, Buchungen in Echtzeit anzuzeigen. Daran arbeiten wir aber, denn du verdienst die volle und sofortige Kontrolle über dein Geld.
Gib uns Feedback